Die GSL8 und GSL12 Lautsprecher.

1/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
2/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
3/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
4/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
5/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
6/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
7/12 The GSL8 and GSL12 loudspeakers.
8/12 A look inside the GSL loudspeaker.
9/12 The GSL8 loudspeaker.
10/12 The GSL8 loudspeaker.
11/12 The GSL12 loudspeaker.
12/12 The GSL12 loudspeaker.

Die GSL8 und GSL12 Lautsprecher sind akustisch kompatibel und mechanisch aufeinander abgestimmt, verfügen sie doch über identische vertikale Direktivität, Größe, Gewicht, Rigging-Mechanik und Anordnung der Treiber. In den 2-Weg-aktiven Systemen sind zwei vordere 14“-Neodym-Tieftontreiber und zwei seitliche 10“-Neodym-Tieftontreiber untergebracht, die zusammen beachtlichen Tiefton-Headroom schaffen. Durch diese Treiberanordnung koppeln die Systeme nach vorn, um die Tieftonwiedergabe zu erhöhen, während der Klang nach hinten mithilfe kardioider Technik ausgelöscht wird. Ergänzt wird dies durch einen horngeladenen 10“-Mitteltöner und drei spezielle 1,4“-Hochtontreiber mit kompakten 3,4“-Schwingspulen, die an ein Horn mit Wellenformer gekoppelt sind. Alle Komponenten sind symmetrisch um die Mittelachse des Lautsprechers angeordnet, was eine sehr sanfte Trennung der einzelnen Komponenten mit genau definiertem Überlappungsbereich benachbarter Frequenzbänder erlaubt. Beide 14“-Treiber werden über einen Verstärkerkanal angesteuert, alle anderen passiv getrennten Komponenten über einen zweiten. Durch das horizontale 80° Abstrahlverhalten des GSL8 bis auf 45 Hz hinab und die hohe Ausgangsleistung können, abhängig von den klimatischen Randbedingungen, Entfernungen bis über 100 m erreicht werden. Der GSL12 verfügt über ein breiteres Abstrahlverhalten von 120° bis 45 Hz hinab.