Clubs und Bars
© Pacha 1/3
© Pacha 2/3
© Pacha 3/3

Für die Saison 2018 gestaltete das Destino Resort des Pachas auf Ibiza seinen gesamten Außenbereich mit DJ-Bühne und Club neu. Dabei wurde das d&b GSL-System installiert, um Klangqualität und -volumen innerhalb des Resorts zu steigern und die Immissionen für die Nachbarn zu reduzieren.

Modernisierung

Durch seinen Standort auf einer Felsenspitze bei Cap Martinet oberhalb des Resorts von Talamanca bietet Ibizas Destino Resort, das sich im Besitz des Pacha befindet, eine atemberaubende Aussicht über Ibizas Altstadt. Das Resort startete mit einer brandneuen Bühne, die sich durch ihre hochaufragende Holzbogenkonstruktion mit Abdeckung der halben Kuppel auszeichnet, den neu gestalteten Bereichen für VIP und Outdoor-Tanzfläche und einem d&b GSL-System in die Sommersaison 2018.

Ein maßgefertigtes DJ-Pult befindet sich in der Bühnenmitte und wird auf jeder Seite von sechs GSL-Tops flankiert, die jeweils aus vier GSL8 und zwei GSL12 bestehen. Das Ganze wird ergänzt durch zehn SL-GSUBs, die direkt darunter in einem verteilten Sub-Array gestapelt sind, um eine vollständige Steuerung des Abstrahlverhaltens und damit eine präzise Tieftonwiedergabe zu erreichen. Für das Monitoring stehen den DJs vier V-GSUBs und ein Paar V7Ps zur Verfügung.

Frisch installiert, um Tausende Partygänger und eine Reihe hochrangiger DJs, darunter Sven Väth, Koze und Dennis Ferrer, willkommen zu heißen, wurde das GSL-System vom Pacha in Auftrag gegeben und von Jordi Ferragut, dem Leiter der Technik des Destino, beaufsichtigt.

Wir haben uns für das d&b GSL-System entschieden, weil es aufgrund seiner kardioiden Technologie über die gesamte Bandbreite einen Sound von hoher Qualität mit direktionalem Abstrahlverhalten liefert. GSL ist für uns eine ganz neue Erfahrung – wir können mehr aus der PA herausholen, und schonen dennoch unsere Nachbarn.Jordi Ferragut - Destino, Leiter der Technik

Kontrolle

„Über den Sound des Destinos brauchen wir Kontrolle. Wir müssen die Pegel, mit denen wir unser Publikum und unsere Nachbarschaft beschallen, im Griff haben. Das Resort befindet sich in einem Wohngebiet, und es ist sehr wichtig, dass wir unsere Nachbarn nebenan nicht verärgern“, sagt Ferragut. „Wir haben uns für das d&b GSL-System entschieden, weil es aufgrund seines Designs und seiner kardioiden Technologie über die gesamte Bandbreite einen Sound von hoher Qualität mit direktionalem Abstrahlverhalten liefert. GSL ist für uns eine ganz neue Erfahrung – wir können mehr aus der PA herausholen, und schonen dennoch unsere Nachbarn.

Das Ergebnis ist eine Openair-Tanzfläche mit 100 dB reinem, zielgerichtetem Klang. Außerhalb der Resortanlage bleibt die Immission innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen. Dies sind 9 dB mehr als 2017 erreicht wurden, als das Destino mit einem d&b System der J-Serie ausgestattet war.

Während des Tages ist im Resort Chillout-Musik zu hören. Später dann steigen die Beats per Minute und damit das Volumen. Alles wird aus der Ferne über die Voreinstellungen der d&b R1-Software gesteuert und mit Hilfe der d&b DS10-Dante-Schnittstelle verteilt/vernetzt.

Die Lautsprecher GSL8 und GSL12 sind akustisch aufeinander abgestimmt und so konstruiert, dass sie mechanisch kompatibel sind. Vertikale Direktivität, Größe, Standfläche, Gewicht, Riggingkomponenten und Treiberbestückung der Lautsprecher sind identisch. Sie haben außerdem die gleiche Breite wie die SL-GSUBs und sorgen daher für eine aufgeräumte und symmetrischen Optik.

Rundum-Lösung

© Pacha

Die Tanzfläche ist nicht der einzige Bereich des Destino, der mit d&b-Systemen ausgerüstet ist. Von der Direktivität der SL-Serie profitiert auch der Restaurantbereich, der sich über den Klang der acht GSL8 mit vier SL-SUBs freut. Der fabelhafte VIP-Bereich verfügt über acht Y-SUBs mit sechs installierten Y-Tops und zwei E12, während der Poolbereich von zehn Q10und zehn 27S-SUBs abgedeckt wird, ergänzt durch ein Paar 10S-Systeme, die als Delays dienen.

Für das System der Haupttanzfläche verwendeten Ferragut und sein Team die Software NoizCalc von d&b, um die Geräuschimmissionen im Fernfeld ihres neuen GSL-Systems zu simulieren.

„NoizCalc war eine wunderbare Überraschung für uns – bevor wir diese Software entdeckten, hatten wir eine Untersuchung über die Wirkung unseres Sounds auf den bewohnten Berg hinter dem Destino durchgeführt“, sagt Ferragut. „NoizCalc hat diese Beurteilung viel einfacher gemacht. Wenn wir, wie jedes Jahr, unser ‚Saisonprojekt‘ an die Behörden schicken, legen wir jetzt eine NoizCalc-Simulation bei.“

Durch einen Mix verschiedener Technologien, darunter kardioide Technologie im Bassbereich, erzielen die Lautsprecher GSL8 und GSL12 ein kontrolliertes Abstrahlverhalten über die gesamte Betriebsbandbreite. Unerwünscht nach hinten abgestrahlte Energie wird eindrucksvoll vermieden. Dadurch wird in Innenräumen das Diffusschallfeld im gesamten Audio-Spektrum reduziert. Im Freien hilft die Kontrolle der breitbandigen Direktivität, die Immissionen für angrenzende Bereiche zu minimieren.

Ibiza gilt als Maßstab für Sound und Discos, und das Feedback von Clubbern, DJs und Promotern in Bezug auf das GSL-System im Destino war extrem positiv.Jordi Ferragut - Destino, Leiter der Technik

Maßstab

„Ibiza gilt als Maßstab für Sound und Discos, und das Feedback von Clubbern, DJs und Promotern in Bezug auf das GSL-System im Destino war extrem positiv“, sagt Ferragut. „Ibiza ist ein kleiner Ort, und wir kennen uns hier alle. Jeder versucht, an seinem Veranstaltungsort den besten Sound zu schaffen, deswegen ist es sinnvoll zu schauen, was die Konkurrenz macht – umso mehr wenn man hört, dass Publikum, DJs, Techniker und Promoter dort gute Erfahrungen gemacht haben. Ich lade oft Kollegen ins Destino ein, um ein Bier zu trinken und dem neuen System zuzuhören. Ein Lächeln auf ihren Gesichtern zeigt eindeutig, was sie denken. In diesem Moment geht es nur um die Klangqualität.

„Für mich aber ist einer der wichtigsten Aspekte der Kundendienst hinterher. Der d&b Application and Education Support ist hier der wichtigste Faktor. Er unterstützt dich dabei, ein guter Techniker zu sein, verweist auf die richtigen Tools, hilft beim Lösen von Problemen oder gibt einfach Tipps, um das, was du tun musst, zu verbessern.“